News

20.07.2009

Verleihung des Thomas-Gulden-Preises und des Heinrich Blanc-Förderpreises

Die feierliche Preisverleihung findet am Donnerstag, dem 8. Oktober 2009, um 18.30 in der Hochschule Pforzheim statt.   Es ist gelungen, für den zentralen Vortrag Herrn Prof. Dipl.-Ing. Heribert Schmitz mit dem Thema "Rahmenbedingungen für ein Höchstmaß an Motivation, Innovation und Veränderungsbereitschaft" zu gewinnen.

 

Prof. Heribert Schmitz war Vorsitzender der Geschäftsführung und danach des Aufsichtsrats der Hewlett-Packard GmbH Deutschland. Er ist Honorarprofessor der Hochschule Furtwangen University, Mitglied zahlreicher Beiräte und Gremien. Seine Arbeitschwerpunkte sind Führungsthemen, Unternehmenskultur, Geschäftsethik und soziale Verantwortung der Unternehmen.

 

 

Auf dieses Highlight der Preisverleihung weisen wir schon jetzt hin und bitten Sie, sich diesen Termin frei zu halten. Eine gesonderte Einladung mit dem vollständigen Programm wird rechtzeitig versandt werden.

 

 

Prof. Dr. C. Meyer

 

(Geschäftsführender Vorstand der Meyer Stiftung)




20.07.2009
Verleihung des Thomas-Gulden-Preises 2009

 

 

Der Thomas-Gulden-Preis wird im Sommer - Semester 2009

 

 

 

Frau Diplom-Betriebswirtin (FH) Barbara Stütz

 

 

 

vom Studiengang Steuer- und Revisionswesen für ihre herausragende und mit der Note 1.0 bewertete Diplom-Arbeit

 

 

Steuerwettbewerb in Europa

 

 

verliehen.

 

 

 

Die Arbeit wird im Herbst 2009 als Band 8 der Schriftenreihe der Meyer Stiftung veröffentlicht werden. Frau Barbara Sttz arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Steuer- und Revisionswesen an der Hochschule Pforzheim. Die feierliche Preisverleihung findet am 8. Oktober 2009 in der Hochschule Pforzheim um 18.30 Uhr statt. Das Programm und die Einladungen zu dieser Veranstaltung werden rechtzeitig versandt werden.

 

 

Prof. Dr. Claus Meyer

 



20.07.2009
Simone Sommer - Halbzeit in London!

Es ist geschafft, das erste College Jahr am RCA ist diese Woche zu Ende gegangen.

 

 

Nach neun Monaten voll intensiver Projekte ziehe ich einen sehr positiven Schlussstrich unter die erste Hälfte meines Masterstudiums in London.

 

 

Nach meinem Diplomstudium an der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim hatte ich im Sommer vergangenen Jahres einen Studienplatz für Modedesign am renommierten Royal College of Art in London bekommen.

 

Die Zeit seitdem verging wie im Flug.

 

In sechs Einzelprojekten und zwei Gruppenprojekten habe ich meine Fähigkeiten im Design, Illustrieren, Drapieren und N?hen vertieft und intensiviert, und habe mit der Dissertation mit dem selbst gewählten Thema "National Identity in German Fashion Design" auch die geistig-intellektuelle Seite und den Bezug zu meiner Heimat nicht vernachlässigt.

 

Das Tolle am RCA ist insbesondere die Vielfältigkeit.

 

Neben Projekten, deren Themen man frei wühlen kann, gibt es solche, die von einem Unternehmen gesponsert und als Wettbewerb unter den Studenten ausgeschrieben werden.

 

So konnte ich einen zweiten Preis für meine Designs von Brillen für die "Federation of British Optician Manufacturers" erkämpfen, und mit dem Gruppenprojekt "Mobility Exchange" für den Zustelldienst UPS gemeinsam mit meinem Kommilitonen Robert Huth von Menswear sogar einen ersten Preis.

 

Das RCA bietet in Kollaboration mit dem Imperial College of London auch Sprachunterricht an, und so konnte ich endlich mit Italienisch anfangen, wovon ich schon länger geträumt hatte.

 

Das Leben in London ist natürlich aufregend und inspirierend, und das Angebot an Ausstellungen und Vernissagen für einen Studenten im Kreativbereich eine große Quelle für Inspiration und Anregung für das eigene Schaffen.

 

Die Atmosphäre am RCA spiegelt das Leben in London wider: es ist multinational, tolerant und offen für Querdenker.

 

Die idealen Bedingungen, um sowohl den eigenen Fachbereich zu vertiefen und noch intensiver zu forschen, aber auch, um daneben noch viel Neues und Spannendes zu entdecken und zu lernen. Ich bin sehr froh, dass ich die Chance bekommen habe, nach London zu gehen und dort meinen Master of Arts absolvieren zu können und danke der Claus und Brigitte Meyer Stiftung aufs Herzlichste für die Unterstützung.

 

Nicht nur die finanzielle Beihilfe, sondern auch der persönliche Kontakt und die vielen ermutigenden Worte haben mir insbesondere am Anfang den Rücken gestärkt.

 

Auch die Stadt Pforzheim hat mich nicht im Stich gelassen, als der Master für mich auf der Kippe stand.

 

Durch die Förderung der Vereinigten Stiftungen der Stadt Pforzheim unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Christel Augenstein konnte ich dann schließlich im Oktober 2008 nach London fahren.

 

Danke Ihnen allen für Ihr Vertrauen!

 



20.07.2009

 

Verleihung des Thomas-Gulden-Preises 2008

 

Am Donnerstag, 9. Oktober 2008 verleiht die Claus und Brigitte Meyer-Stiftung in der Hochschule Pforzheim den Thomas-Gulden-Preis an herausragende Studierende. Die Veranstaltung beginnt ab 18.30 Uhr und findet im Aquarium (Hörsaal W 2.2.01) statt.
Als Redner für zahlreiche geladene Gäste aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Forschung wird Herr Dipl.-Kfm. Dipl.-Ing. Hartmut Jenner als Vorsitzender der Geschäftsführung über die Erfolgsfaktoren der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG referieren.
Aufgrund ihrer exellenten Leistungen wird in diesem Jahr an Frau Dipl.-Betriebswirtin (FH) Carolin Schwarz und Herrn Diplom-Betriebswirt (BA) Jürgen Halter, Master of Arts in International Finance and Accounting, der Thomas-Gulden-Preis verliehen.
Ich freue mich darüberhinaus, dass die Heinrich Blanc-Stiftung ebenfalls im Rahmen unserer Veranstaltung ihren diesjährigen Förderpreis vergeben wird.
Ich möchte Sie hiermit herzlichst zur Preisverleihung und anschließendem Empfang mit Imbiss einladen. Ich bin mir sicher, dass mit dieser Veranstaltung einmal mehr unseren Gästen die Erweiterung und Intensivierung von hochqualifizierten Kontakten ermöglicht wird.
Ich würde mich sehr freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 25. September 2008 bei der Stiftung hinsichtlich Ihrer Teilnahme sowie der Anzahl Ihrer Begleitpersonen zurück.
Für Rückfragen und weitere Informationen stehe ich Ihnen jederzeit gerne persönlich zur Verfügung.

Prof. Dr. Claus Meyer


Programm 2008 herunterladen:

 

Download
Programm_01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 266.1 KB


30.04.2009
Förderpreise für herausragende Leistungen 2008

 

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Heinrich-Blanc- und der Meyer-Stiftung wurden im Oktober im sogenannten "Aquarium", dem zweitgrößten Hörsaal der Hochschule, Förderpreise für herausragende Studienleistungen an der Hochschule Pforzheim verliehen. Der neu gewählte Rektor, Professor Dr. Martin Erhardt, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste, insbesondere auch die Persönlichkeiten aus dem Bereich des öffentlichen Lebens. In seiner Ansprache würdigte er die Bedeutung von Stiftungen für Forschung und Lehre, insbesondere auch an der Hochschule Pforzheim.

Kompletten Bericht als PDF lesen:

 

Download
Foerderpreise2007_01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB


14.04.2009

 

Verleihung des Thomas-Gulden-Preises

Pforzheimer Absolventin studiert in London

Rettende Kühlung als Qualifikation für Master

 

Beworben, mehrfach geprüft und qualifiziert: Veronica Ranner, Absolventin des Pforzheimer Studiengangs Industrial Design, wird ab Oktober 2009 am Royal College of Art (RCA) in London ihr Masterstudium aufnehmen.

 

 

 

Das weltweit anerkannte College hat nicht nur fachlich einen glänzenden Ruf, sondern auch ein ungewöhnlich strenges Auswahlverfahren. Die bereits mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnete Ranner überzeugte. Für ihre Diplomarbeit "Rettende Kühlung in der Notfallmedizin" erwarb die Designerin umfangreiches medizinisches Wissen, bevor sie an die gestalterische Umsetzung ging. Für die Entwicklung dieser lebensrettenden Maßnahme erhielt Ranner 2008 den Förderpreis des Landratsamtes Enzkreis und den Heinrich-Blanc Preis.
Neben dem strengen Auswahlverfahren sind die Studiengebühren für das zweijährige Masterstudium eine hohe Hürde. Ranners Studium "Design Interactions" wird durch die Claus und Brigitte Meyer-Stiftung gefördert. Auf Grund der ungewöhnlich hohen Studiumskosten ist die Stiftung für weitere zweckgebundene Spenden zu Gunsten von Veronica Ranner dankbar.

 



02.02.2009

 

Verleihung des Thomas-Gulden-Preises 2008/2009

 

Der Thomas-Gulden-Preis wird im Winter-Semester 2008/2009

Frau Diplom-Betriebswirtin (BA) Friederike Maier
Master of Arts in International Finance and Accounting

vom Masterstudiengang International Finance and Accounting für ihre herausragende und mit der Note 1.0 bewertete Master-Thesis

 

Rückstellungen nach IFRS

 

- Kritische Analyse und aktuelle Entwicklungen unter besonderer Beachtung von Entsorgungs- und Wiederherstellungsverpflichtungen verliehen.
Friederike Maier arbeitet als Assistentin bei Prof. Dr. Fälbier, Lehrstuhl für internationale Rechnungslegung an der Universität Bayreuth, mit dem Ziel einer Promotion.
Die feierliche Preisverleihung findet am 8. Oktober 2009 in der Hochschule Pforzheim um 18.30 Uhr statt. Das Programm und die Einladungen zu dieser Veranstaltung werden rechtzeitig versandt werden.

Prof. Dr. Claus Meyer
(Geschäftführender Vorstand)