News

20.11.2014

Blutspendeaktion am 10.12.2014

 

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier – Eure Geschenke helfen hier!

Es ist wieder soweit – Weihnachten steht wieder vor der Tür und wie jedes Jahr stehen wir vor der schwierigen Aufgabe nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Anstatt Socken oder Thermounterwäsche, die dann sowieso wieder in der Ecke liegen bleiben, hat sich die Werbeliebe dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Schenkt Leben!

Wie, wo, was? Leben schenken? Wie geht das denn? Die allseits beliebte Blutspende-Aktion hat wieder angefangen!  Am 3.12. lädt der Blutspende-Infostand mit weihnachtlichen Leckereien alle Schutzengel und Lebensretter unter euch ein, sich für die Blutspende-Aktion am 10.12. einzutragen.

Für alle Blutspender gibt es einen kostenlosen Shuttle-Bus zum städtischen Krankenhaus und Verpflegung vor Ort. Die Aktion hilft der Meyer-Stiftung, Studenten finanziell zu unterstützen. Seid ihr also bereit dieses Weihnachten etwas ganz Besonderes zu schenken?

Am 3.12. in die Listen eintragen und am 10.12. Blut spenden.

Eure Werbeliebe & AStA

 

Quelle: Presseinformation der Hochschule Pforzheim.

 



10.09.2014

Verleihung des Thomas‐Gulden‐Preises und
des Alfred‐Kärcher Preises 2014

 

Donnerstag, den 9. Oktober 2014, Hochschule Pforzheim, Tiefenbronner Straße 65,
Hörsaal W 2.2.01 (Aquarium), 18:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014 werden in der Hochschule Pforzheim herausragende Studierende mit dem Thomas‐Gulden‐Preis und dem Alfred‐Kärcher‐Preis ausgezeichnet. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr und findet im sog. Aquarium (Hörsaal W 2.2.01) statt.

Die Begrüßung der Anwesenden hat der neu gewählte Rektor der Hochschule Pforzheim, Herr Prof. Dr. Ulrich Jautz, übernommen.

Für den Festvortrag konnten wir den Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Herrn Uwe Hück, gewinnen. Er wird vor den zahlreichen Gästen aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Forschung über das Thema „Mitbestimmung heißt Verantwortung – wir brauchen Gewinne, um das Soziale zu verteidigen!“ referieren. Das ist einer der Höhepunkte aller bisherigen Preisverleihungen.

Aufgrund ihrer exzellenten Leistungen im Studium wird der Thomas‐Gulden‐Preis in diesem Jahr Herrn Christian Kern, Bachelor of Science (B.Sc.) und Frau Caroline Hauber, Master of Arts (M.A.) verliehen. Herr Kern wird über seine Bachelor‐Thesis, einem komplexen Thema aus dem Bereich der internationalen Rechnungslegung, berichten. Frau Hauber erläutert das in der Praxis überaus wichtige ertragsteuerliche Problem der Behandlung des Nießbrauchs an Personenhandelsgesellschaftsanteilen.

Die Verleihung des Alfred‐Kärcher‐Preises für besondere und herausragende Leistungen an Frau Dr. Viktoria Göbel ist auch einer der Höhepunkte unseres Abends. Frau Dr. Göbel, eine gebürtige Pforzheimerin, Thomas‐Gulden‐Preis‐Trägerin vom Winter‐Semester 2009/2010, hat herausragende Studien‐ und akademische Leistungen vorzuweisen. Sie wird über ihre an der University of Edinburgh geschriebene Dissertation „Corporate Intellectual Capital Reporting: the Case of Germany“ berichten.

Zu unserer feierlichen Preisverleihung und anschließendem Empfang mit Imbiss im Foyer des Auditorium Maximum lade ich Sie herzlich ein. Der Empfang bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kontakte mit Persönlichkeiten aus allen Bereichen zu intensivieren und zu erweitern.

Ich würde mich sehr freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Das detaillierte Programm und den Ablauf der Veranstaltung finden Sie auf der Rückseite. Bitte melden Sie bis zum 6. Oktober 2014 Ihre Teilnahme und die Zahl Ihrer Begleitpersonen bei der Stiftung an. Für evtl. Rückfragen und weitere Informationen stehe ich Ihnen jederzeit und gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Geschäftsführender Vorstand

Prof. Dr. Claus Meyer 

 



01.09.2014

Festvortrag bei dem Thomas-Gulden- und Alfred-Kärcher-Preis

 

Festvortrag bei der Preisverleihung

Am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014 um 18.30 Uhr wird an der Hochschule Pforzheim der Thomas-Gulden- und Alfred-Kärcher-Preis verliehen.

Für den Festvortrag über das Thema "Mitbestimmung heißt Verantwortung - wir brauchen Gewinne, um das Soziale zu erhalten!" konnten wir: 

Herrn Uwe Hück

Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Dr. Ing. h.c.  F. Porsche AG gewinnen.

Einzelheiten werden noch bekannt gegeben!

Uwe Hück



04.08.2014

Alfred-Kärcher-Preis 2014

 

Für ihre überragenden Studien- und akademischen Leistungen wird

Frau Dr. Viktoria Göbel, geb. Zerr

mit dem Alfred-Kärcher-Preis 2014 ausgezeichnet!

 

Auf folgende überragenden Studienleistungen darf verwiesen werden:

  • Diplom-Betriebswirtin (FH) – Hochschule Pforzheim  - Note 1.2 mit Auszeichnung
  • Master of Science (MSc) – Accounting and Finance - Aston Business School Birmingham –
    Note A mit Auszeichnung
  • Tutorin für Quantitative Planung I – Hochschule Pforzheim
  • Tutorin für Management Accounting – University of Edinburgh
  • Auszeichnungen:
    • Förderpreis der Ernst & Young AG – hervorragende Leistungen im Vordiplom 
    • Thomas-Gulden-Preis – Meyer – Stiftung im Winter-Semester 2009/2010
    • International Honor Society Beta Gamma Sigma
    • Stipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

 

Die akademischen Leistungen können wie folgt beschrieben werden:

  • Lehrbeauftragte im Studiengang  Controlling, Finanz- und Rechnungswesen der   Hochschule Pforzheim seit September 2012
  • Promotion an der University of Edinburgh zum Doctor of Philosophy (PhD) in Accounting, November 2013. Thema: Corporate Intellectual Capital Reporting: the Case of Germany
  • Veröffentlichungen:
    • Zerr, Viktoria, Ansatzpunkte zur Optimierung des Controllingsystems im kommunalen Immobilienmanagement, Schriftenreihe der MEYER-Stiftung, Band 9, Sternenfels 2010
    • Göbel, Viktoria, Corporate Intellectual Capital Reporting: the Case of Germany, Schriftenreihe der MEYER-Stiftung, Band 13, Sternenfels 2014
    • Goebel, Viktoria,  Estimating a measure of intellectual capital value to test its determinants, Journal of Intellectual Capital 2015 
    • Verschiedene Konferenzbeiträge.

Frau Dr. Viktoria Göbel



01.08.2014

Frau Grosse zum Mitglied des Kuratoriums gewählt

 

Das Kuratorium der Stiftung hat auf seiner letzten Sitzung den Jahresbericht 2013 und die Jahresabrechnung 2013 genehmigt. Dabei dankte der Vorsitzende des Kuratoriums, Wolfgang Beyerle, Prof. Dr. Claus Meyer für sein unglaubliches Engagement für „seine“ Förderstudierenden und seine Arbeit für die Stiftung.

 

Frau Brigitte Meyer, Mitgründerin der Stiftung,  hat auf persönlichen Wunsch ihr Mandat im Kuratorium zum 31. Juli 2014 niedergelegt. Das Kuratorium hat in seiner Sitzung Frau Andrea Grosse ab 1. August zum Mitglied des Kuratoriums gewählt.

Sie wird ihre bisherige Unterstützung in der Geschäftsführung der Stiftung nun als Kuratoriumsmitglied weiterführen.

 

Andrea Grosse



26.06.2014

 

Thomas-Gulden-Preis Sommer-Semester 2014

 

Verleihung des Thomas-Gulden-Preises  

Der Thomas-Gulden-Preis wird im Sommer-Semester 2014 

Frau Caroline Hauber

Master of Arts (M.A.)

Studiengang: Auditing, Business and Law

für ihre herausragend wissenschaftlich fundierte  Master-Thesis

Die ertragsteuerliche Behandlung des Nießbrauchs an Personengesellschaftsanteilen 

verliehen.

Die Arbeit wird als Band 14 der Schriftenreihe der Meyer-Stiftung veröffentlicht. Die feierliche Preisverleihung findet Donnerstag, dem 9. Oktober 2014 in der Hochschule Pforzheim um 18.30 Uhr statt. Das Programm und die Einladungen werden rechtzeitig versandt.

Caroline Hauber



10.06.2014

Die zweite Typisierungsaktion auf dem Campus

 

Am 14. Mai 2014 fand in der Hochschule Pforzheim die zweite Typisierungsaktion im Kampf gegen den Blutkrebs statt. Die Hochschule gab dazu die am Schluss stehende Presserklärung heraus. 

Die erste Aktion wurde im März 2010 organisiert, um für die an Leukämie erkrankte Studentin Claudia Trick einen geeigneten Knochenmarkspender zu finden (vgl. News vom 10.3.10, 4.5.10 und 21.6.10). Claudia Trick ist inzwischen wieder gesund geworden. Für ihren außergewöhnlichen Willen zur Überwindung ihrer Krankheit und zum erfolgreichen Abschluss ihres Studiums wurde sie mit dem Alfred-Kärcher-Preis 2013 ausgezeichnet (dort auf dieser Homepage sowie unter  News vom 29.7.13 und Presse vom 11.10.13, 12.10.13 und 18.10.13). 

Die Durchführung der beiden Typisierungsaktionen wurden mit einem deutlich vierstelligen Betrag von der MEYER STIFTUNG finanziell unterstützt.

AStA Team: Helena Meissner, Sabrina Iskembaeva und Max Klose
(von links nach rechts)



02.05.2014

 

Eine große finanzielle Unterstützung und Motivation zur Fortsetzung der Stiftungsarbeit!

 

Am 2. April 2014 fand der Vortrag von Prof. Dr. Walz, der in  Pforzheim aufgewachsen ist und hier auch sein Abitur abgelegt hat und an der Hochschule in Ludwigshafen am Rhein lehrt, über das Thema: „Einfach genial entscheiden – typische Denk- und Entscheidungsfallen vermeiden“ statt. 

 

In freier Rede begeisterte Prof. Dr. Walz die mehrere hundert interessiert mitgehenden Teilnehmer mit seiner exzellenten Präsentation. Dabei wurden die Probleme des Alltags mit ihren Gefühlen, Vorurteilen, Gewohnheiten und  Wahrnehmungs- und Bewertungsverzerrungen mit Humor dargestellt und analysiert. 

 

Prof. Dr. Walz wurde auf die Stiftung und ihre Arbeit durch den Vortrag von Andreas Huber, dem ersten Stipendiaten der Stiftung, im Studium Generale am 4. Dezember 2013 aufmerksam (vgl. oben News vom 25.10.2013).

 

Spontan entschlossen sich Prof. Walz und seine Frau, das Honorar aus dem Vortrag im Studium Generale, den Erlös aus dabei verkauften Büchern  der Stiftung zusammen mit einer Aufstockung zur Verfügung zu stellen. 

Die Spende meines Kollegen und seiner Frau erfüllt mich mit großer Dankbarkeit und motiviert mich erneut, mich für die Belange unserer Studierenden, insbesondere der in Not geratenen, einzusetzen.

 

Bild oben: Prof. Dr. Walz.
Bild unten, von links: Frau Prof. Dr. Wehner und Frau Prof. Dr. Burkhardt-Reich, Konzeption und Organisation des Studium Generale, und
Prof. Dr. Walz



24.03.2014

Blutspende-Aktion: Ein edler Tropfen

 

Blutspenden hilft doppelt: Die von der studentischen Werbeagentur Werbeliebe organisierte Blutspende-Aktion im Dezember 2013 an der Hochschule Pforzheim kam jetzt auch der Claus und Brigitte Meyer-Stiftung zu Gute. Einen Teil des Geldes, das die Studierenden für ihre Blutspende erhielten, spendeten sie für in Not geratene Kommilitonen.

Die Werbeliebe überreichte Ende März 2014 einen Scheck von über 660 Euro an Professor Dr. Claus Meyer, geschäftsführender Vorstand der Stiftung. 

Bereits zum zweiten Mal organisierte die Werbeliebe eine Blutspende-Aktion in Kooperation mit dem Klinikum Pforzheim. „Es ist schön, als Studentin kreativ und sozial aktiv zu werden“, sagte Nastja Lisenko von der Werbeliebe.

Die Studierenden der Werbeagentur zogen beim Marketing und der Organisation der Blutspende alle Register, damit möglichst viele Studierenden „an die Nadel gingen“. Plakate warben mit Vampir-Motiven und markigen Sprüchen für die Aktion und über Social-Media-Kanäle wurden die Studierenden angesprochen.

Professionell auch die Organisation am Tag der Blutspende – ein Shuttle-Bus fuhr die Spender vom Campus an der Tiefenbronner Straße zum Klinikum und zurück. Mit Erfolg: Von der Aufwandsentschädigung des Klinikums Pforzheim in Höhe von 20 Euro gaben die Spender zehn für die Meyer Stiftung, die damit unverschuldet in Not geratene Studierende unterstützt. 

„Mit jeder Aktion wird die Chance größer, dass Menschen gesund werden“, freute Claus Meyer sich bei der Scheckübergabe. Neben dem Geld ist für den ehemaligen Professor aus dem Studiengang Controlling, Finanz- und Rechnungswesen an der Hochschule Pforzheim wichtig, „dass die Studierende sich ihrer Verantwortung bewusst werden“.

„Durch die Aktion schärfen wir das soziale Bewusstsein der Studierenden“, ist auch Sabrina Iskembaeva überzeugt. Die Sozialreferentin des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Hochschule ist ebenfalls Kooperationspartnerin der Werbeliebe.

Die nächste Blutspende-Aktion ist für den 4. Juni 2014 geplant. Eine Informationsveranstaltung wird es am 28. Mai 2014 auf dem Campus geben. Die Werbeliebe möchte diesmal noch mehr Studierende, Professoren und Mitarbeiter überzeugen, einen halben Liter Blut für die doppelte Hilfe  zu spenden. 

 

Quelle: Presseinformation der Hochschule Pforzheim vom 1. April 2014

Der Vorstand der Werbeliebe spendete für die Meyer-Stiftung (v.l.n.r.): Philippo Tataranni, Jonas Herr, Carina Lassel, Claus Meyer, Sabrina Iskembaeva, Carolin Sindlinger, Nastja Lisenko.



10.03.2014

Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht - 25. Auflage

 

Diese leicht verständliche und sehr erfolgreiche  Einführung erschien nun in der Jubiläumsauflage  und zwar inklusive dem völlig neu und zeitgemäß gestalteten interaktiven Lernprogramm "BilanzTrainingOnline" mit mehr als 170 Übungsaufgaben, Verlinkungen zum Text des Buches und den Gesetzestexten.

Das Buch selbst hat neben der Einführung mit mehr als 120 Tabellen, Schaubildern selbst noch 360 Kontrollfragen und 60 Aufgaben mit Übungen.  

Monatliche Updates; Arbeitshilfen; Lexikon kompakt; Wörterbuch Deutsch/Englisch bzw. Englisch/Deutsch unter:

 

www.nwb.de/go/meyer-bilanzierung.



31.01.2014

Thomas-Gulden-Preis Winter-Semester 2013/2014

 

Verleihung des Thomas-Gulden-Preises

  

Der Thomas-Gulden-Preis wird im Winter-Semester 2013/2014

 

Herrn Christian Kern

Bachelor of Arts (B.A.)

 

Studiengang: Betriebswirtschaft/Controlling, Finanz- und Rechnungswesen

für seine herausragend wissenschaftlich fundierte Thesis

Ausgewählte Änderungen und Auswirkungen von IAS 19 (revisesed 2011)
verliehen.

Die feierliche Preisverleihung findet am Donnerstag, dem 9. Oktober 2014 in der Hochschule Pforzheim um 18.30 Uhr statt. Das Programm und die Einladungen zu dieser Veranstaltung werden rechtzeitig versandt werden.   

 

Christian Kern



16.01.2014

Neujahrstreffen

 

Zum ersten Mal trafen sich Stipendiaten und Preisträger zu einem gemeinsamen Abendessen am 16. Januar 2014 im Bräustüble in Pforzheim zu einem allgemeinen Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Es wurden dabei verschiedene Themen angesprochen; u.a. Aufbau eines Netzwerkes von Preisträgern und Stipendiaten; Zeitpunkt der Preisverleihung; verstärkte Zusammenarbeit mit der Studentenschaft, insbesondere dem Sozialreferat des AStA und der Werbeliebe. Ein gemeinsames Essen soll in Zukunft eine ständige Einrichtung werden!

Auf dem Bild sind zu sehen in der hinteren Reihe: Kevin Blum, Claus  Meyer, Emanuel Haberstumpf, Lisa Hofmann, Sabrina Iskembaeva, Helena Seibel, Paul Pronobis (mit Hund);  in der vorderen Reihe: Risky Mountazea, Anika Anschütz, Alisa Jasarevic; Maxim (Sohn von Helena Seibel).
Später hinzugekommen: Andrea Grosse.