2017

18.9.2017
 
Thomas-Gulden-Preis und Alfred-Kärcher-Preis 2017
 
Die feierliche Preisverleihung findet

                        am 26. Oktober 2017 um 18.30 Uhr

in der Hochschule Pforzheim im Hörsaal W 2.2.01 (sog. Aquarium) statt.

 

Für den Festvortrag konnten wir Herrn Wiestav Kramski, Gründer, Gesellschafter und Beiratsmitglied der weltweit tätigen  KRAMSKI GmbH mit Sitz in Pforzheim sowie Gründer der Kramski Putter GmbH  gewinnen. Er ist Inhaber zahlreicher Auszeichnungen, u.a. des Pforzheimer Wirtschaftspreises 2015.

Herr Wiestav Kramski wird vor den zahlreichen Gästen aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Forschung über das Thema 

                       „Von Null zum Hidden Champion – die KRAMSKI Story“

sprechen.

 

Zu unserer feierlichen Preisverleihung und anschließendem Empfang mit Imbiss im Foyer des Auditorium Maximum lade ich Sie herzlich ein. Der Empfang bietet Ihnen die Möglichkeit,  Ihre Kontakte mit Persönlichkeiten aus allen Bereichen zu intensivieren und zu erweitern.

Ich würde mich sehr freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie  bis zum 23. Oktober 2017 Ihre Teilnahme und die Zahl Ihrer Begleitpersonen bei der Stiftung per Mail an – sekretariat@meyer-stiftung.de!

Für evtl. Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Claus Meyer

(Geschäftsführender Vorstand)

Download
Einladung mit Rückantwort - Thomas-Gulden-Preis 2017
Thomas-Gulden-Preis-2017_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 465.5 KB


25. Juli 2017
 
Thomas-Gulden-Preis im Sommersemester 2017
 
Aufgrund ihrer überragenden Studienleistungen, insbesondere für ihre Bachelor-Thesis,

wird

 

           Frau Jana Wendenburg

mit dem Thomas-Gulden-Preis ausgezeichnet.

 

 

Thema der Thesis:

The impact of consumer ethnocentrism on athlete endorser effectiveness – A cross-cultural study on source credibility

(Der Einfluss von Konsumentenethnozentrismus auf den Erfolg von Sportler-Endorsements –Eine interkulturelle Studie zur Glaubwürdigkeit der Kommunikationsquelle)

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, dem 26. Oktober 2017 um 18.30 Uhr in sog. Aquarium der Hochschule Pforzheim statt. Es erfolgt noch eine gesonderte Einladung mit dem Programm.

 

 



24. Juli 2017
 
Komplexe Muster stimulieren die Sinne
 
Auch in diesem Jahr bezeugen die Preisträger des „La Biosthétique Fashion Awards“ das hohe Niveau des Studiengangs Mode der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim. Am Samstag, den 16. Juli 2017, wurden sie von der Jury-Vorsitzenden und Pforzheimer Mode-Professorin Sibylle Klose und Leanne Rae Wierzba aus England gekürt. Die Londoner Kuratorin, Editorin und Trendforscherin Wierzba übergab die drei Förderpreise – Prix de Style, Prix d’Innovation, Prix de Concept Contemporain sowie einen Sonderpreis, den Prix du Jury. Die Bachelor-Abschlussarbeiten überzeugten die sechs Modeexperten in der Jury mit ihrer großen Vielfältigkeit und Qualität.

In der heutigen Bilderflut ist das Auge der Kernkonsument, alle anderen Wahrnehmungssinne werden an den Rand gedrängt. Wenn Mode multi-sensuelle Materialien einsetzt, werden Textilien zum Innovationsstifter. Sinja Hippler hat in ihrer Kollektion „intermodal“ alle Sinne miteinander verknüpft. „Sinnlichkeit in der Mode meint nicht Erotik, sondern Verlangen nach Material, Strukturen, nach Form und Farbe“, sagt die Designerin. Einfache Formen erhalten ihre ganz individuelle Dynamik durch Falten, Gummibänder oder durch das Drucken in mehreren Schichten. Sinja Hipplers Kollektion „intermodal“ überzeugte die Jury in ihrer Originalität, Kreativität und Design-Innovation und erhielt den La Biosthétique Prix d’Innovation.


Sinja Hippler ist Stipendiatin der Stiftung!



20. Juni 2017
 
Blutspende-Aktion der Werbeliebe
 
Ganz unter dem Motto „Ob Frosch, Prinzessin oder Zwerg – Blutspenden ist kein Hexenwerk“ fand am Dienstag, den 20 Juni wieder eine Blutspende-Aktion der studentischen Kommunikationsagentur Werbeliebe in Kooperation mit der Blutspendezentrale des HELIOS Klinikums statt.

Pünktlich um 8:45 Uhr wurden die ersten Studierenden mit einem Shuttlebus in die Blutspendezentrale des HELIOS Klinikums Pforzheim gebracht. Insgesamt 80 Studierende der Hochschule Pforzheim haben sich das Motto zu Herzen genommen und wollten märchenhaft Gutes tun.

Über den ganzen Tag hinweg fuhr ein Shuttlebus die spendenwilligen Studierenden von der Hochschule in die Blutspendezentrale. Die Studierenden haben nicht nur ihr Blut für den guten Zweck gelassen, sondern gleichzeitig 11,- EUR pro Person in den Spendentopf geworfen. Zusätzlich konnte die Werbeliebe 144,- EUR durch weitere Spenden sowie den Verkauf von Smoothies und Müsli-Bechern verbuchen.
Somit spendet die Werbeliebe insgesamt eine beachtliche Summe in Höhe von 540,- EUR an die von Prof. Dr. Claus Meyer gegründete Meyer-Stiftung. Die Stiftung unterstützt in Not geratene Studierende der Hochschule Pforzheim und dient der Förderung von Wissenschaft, Forschung, Bildung und Erziehung. „Es freut mich sehr, dass die Werbeliebe auch dieses Semester unsere Stiftung unterstützt, denn das ist nicht selbstverständlich.“, freut sich Prof. Dr. Claus Meyer.

Von links nach rechts: Prof. Dr. Claus Meyer, Sarah Feige (Vorstandsvorsitzende Werbeliebe e.V.), Vanessa Troike (Projektleitung Blutspende-Aktion), Cenk Bayraktar (Projektleitung Blutspende-Aktion)
Von links nach rechts: Prof. Dr. Claus Meyer, Sarah Feige (Vorstandsvorsitzende Werbeliebe e.V.), Vanessa Troike (Projektleitung Blutspende-Aktion), Cenk Bayraktar (Projektleitung Blutspende-Aktion)


31. Mai 2017
 
Blutspende-Aktion der Werbeliebe
 
Auch in diesem Semester veranstaltet die Werbeliebe in Kooperation mit dem Helios Klinikum Pforzheim am 20. Juni eine Blutspende-Aktion zugunsten der Meyer-Stiftung ganz nach dem Motto „Ob Frosch, Prinzessin oder Zwerg – Blutspenden ist kein Hexenwerk!“.
 
Märchen tragen bei unserer Entwicklung einen großen Teil dazu bei, ein Gefühl für Gutes und Lehrreiches zu bekommen. Daher möchte die Werbeliebe die Studierenden bei ihrem Schritt in die richtige Richtung unterstützen, denn Blutspenden ist die optimale Chance, einfach nur Gutes zu tun.
 
Wie kann man sich anmelden?
 
Vom 30. Mai bis 1. Juni von jeweils 11 bis 14 Uhr ist die Werbeliebe mit einem Stand auf dem Campus vertreten. Dort kann man sich informieren sowie für den 20. Juni zur Blutspende anmelden.
 
Mit dieser Unterstützung wird ermöglicht, dass pro Spender 11,-€ der Meyer-Stiftung zugute kommen, die damit in Not geratene Studierende der Hochschule Pforzheim unterstützt. Als Aufwandsentschädigung erhalten alle Spender weitere 10,-€.
 
Für Verpflegung sowie einen Shuttleservice von der Hochschule zur Klinik und zurück ist gesorgt.
 
Bei offenen Fragen erreicht ihr das Blutspende-Team unter: cenk.bayraktar@werbeliebe.de
 
Wir freuen uns auf euch!
Das Blutspende-Team der Werbeliebe



3. Mai 2017
 
Verleihung der Staufermedaille des
Landes Baden-Württemberg an Herrn Prof. Dr. Claus Meyer

 
am Dienstag, 23. Mai 2017 um 18 Uhr

im Walter-Witzenmann-Hörsaal (Audimax)
der Hochschule Pforzheim, Tiefenbronner Straße 65, 75175 Pforzheim
 
Mit der Staufermedaille ehrt der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg Menschen, die sich in besonderem Maße um die Belange des Landes und das bürgerliche Gemeinwohl verdient gemacht haben. In seiner Stiftung hat er es sich zum Ziel gesetzt, insbesondere Studierende zu unterstützen, die sich mit existenziellen Nöten konfrontiert sehen. Vielen Studierenden wurde es so seit 2005 ermöglicht, ihr Studium trotz widriger Umstände erfolgreich zu absolvieren. Zudem ehrt die Stiftung über den Thomas-Gulden- und den Alfred-Kärcher-Preis akademische Bestleistungen, die an der Hochschule Pforzheim erbracht werden.
 
Staatssekretärin Petra Olschowski wird als Mitglied der Landesregierung die Staufermedaille an Herrn Professor Meyer übergeben.
 
Die Hochschule Pforzheim lädt herzlich ein zur feierlichen Verleihung der Staufermedaille. Anmeldung bitte bis zum 15. Mai 2017 an sekretariat@meyer-stiftung.de.

 



6. Februar 2017

Thomas-Gulden-Preis im Wintersemester 2016/2017

Aufgrund ihrer überragenden Masterthesis mit dem Thema

„Die vorweggenommene Erbfolge bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften unter besonderer Berücksichtigung von Sonderbetriebsvermögen aus ertragsteuerlicher Sicht“

 hat der Förderausschuss einstimmig beschlossen,

           Frau Svenja Illi
                      
 mit dem Thomas-Gulden-Preis auszuzeichnen.

Die Arbeit soll in der Schriftenreihe der Meyer–Stiftung als Band 19 veröffentlicht werden.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am Donnerstag, dem 26. Oktober 2017, um 18.30 Uhr im sog. Aquarium der Hochschule Pforzheim statt. Es erfolgt dazu noch eine gesonderte Einladung mit dem Programm!